Außergewöhnliche Erfolge in einem außergewöhnlichen Wettbewerb erzielten Emily und Clara Jäger im diesjährigen Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Sie erhielten einen 2. Preis in der Wertung Klavierduo und einen 3. Preis in der Wertung Kunstlied. Unterrichtet werden die beiden Geschwister von Ännie Bischoff (Klavier) und Armin Seitz (Gesang). Da in diesem Jahr bedingt durch die Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung nicht möglich war, wurde der diesjährige Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ für alle Teilnehmenden ab Altersgruppe III (13 Jahre) als digitaler Wettbewerb durchgeführt. Zuvor wurden die Regionalwettbewerbe abgesagt, die als Vorentscheid zum Landeswettbewerb dienen. Dies bedeutete für die jungen Musiker, dass sie sich gegen ein starkes und großes Teilnehmerfeld aus ganz Baden-Württemberg behaupten mussten, um die begehrten Preise zu erhalten. Über 1760 Nachwuchskünstler*innen nahmen an dem Wettbewerb in verschiedenen Altersgruppen und Wertungen teil, indem sie eine Videodatei mit ihrem einstudierten Programm einschickten. Für diese außergewöhnliche Leistung wurden sie in einem schlanken, coronakonformen Empfang im Rathaus geehrt.