Seit dem 3.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die Corona-Warnstufe. Nach der aktuellen Corona-Verordnung gibt es dadurch für den Unterricht an Musikschulen folgende Änderungen:

  • Nichtimmunisierte Schülerinnen und Schüler müssen vor Betreten der Musikschule einen negativen PCR-Test vorlegen, maximal 48 Stunden alt. Das Vorliegen des Testes muss von den Musikschullehrkräften kontrolliert, aber nicht dokumentiert werden.
    Von der PCR-Testpflicht sind ausgenommen Personen,

    • die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben bzw. zur Schule gehen und dort regelmäßig getestet werden,
    • die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Das bedeutet, dass nichtimmunisierte erwachsene Schülerinnen und Schüler (bis auf o.g. Ausnahmen) auf eigene Kosten eine PCR-Testung vornehmen oder Fernunterricht vereinbaren müssen.

  • Die Maskenpflicht gilt wieder grundsätzlich im Musikschulunterricht, auch wenn der Sicherheitsabstand eingenommen ist, außer für Sänger und Bläser.
  • Weiterhin gelten für unseren Kooperationsunterricht in KiTa’s und Schulen (SBS, Klassenmusizieren, etc.) die Regeln des jeweiligen Kooperationspartners.