Archiv

Datenschutz an der Musikschule Mosbach

 Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unterrichtsangebot. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir personenbezogene Daten verarbeiten.  Grundlage bieten dafür die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)  und andere datenschutzrechtliche Bestimmungen. 

Wir  informieren Sie gemäß Art. 13 der DSVGO ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten, soweit Sie unsere Dienstleitungen in Anspruch nehmen:

 Allgemeine Datenschutzerklärung

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
  2. Beauftragte oder Beauftragter für den Datenschutz:
  3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten
  4. Newsletter
  5. Gesetzliche und vertragliche Pflichten zur Bereitstellung
  6. Speicherdauer und Löschung von Daten
  7. Weitergabe Ihrer Daten
  8. Datensicherheit
  9. Betroffenenrechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)
  10. Änderungsvorbehalt

Allgemeine Datenschutzerklärung, Stand 19.05.2018

 

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist die Musikschule Mosbach e.V. , gesetzlich vertreten durch den 1. Vorsitzenden, Herrn Oberbürgermeister Michael Jann, Bleichstraße 1, 74821 Mosbach, Telefon: +49 6261-918960, E-Mail: [email protected], (nachfolgend „wir“ genannt).

  1. Beauftragte oder Beauftragter für den Datenschutz:

Unsere Datenschutzbeauftragte oder Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter [email protected]

  1. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die bei Anmeldung für den Unterricht abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchenhinweis gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Name, Vorname, Anrede, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer von Schüler*in und Zahlungspflichtigen, Unterrichtswunsch (Unterrichtsfach, ggf. Unterrichtsform) und Geburtsdatum der  Schülerin bzw. des Schülers) kann kein Vertrag geschlossen werden.

Das Geburtsdatum der Schülerin/des Schülers erheben wir für eine altersgerechte Unterrichtseinteilung. Die Abfrage einer Telefonnummer, unter der Sie auch vormittags erreichbar sind, erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Unterrichtszeiten abzusprechen und Sie bei kurzfristigen Änderungen unmittelbar kontaktieren zu können.

Die freiwilligen Angaben (Musikalische Vorerfahrung, Wünsche nach einem besonderen Unterrichtstermin, -beginn, -ort, oder nach einem Leihinstrument und Emailadressen von Schülern und Zahlungspflichtigen) helfen uns, den Unterricht den Vorerfahrungen und Wünschen entsprechend einzuteilen und Sie über Veranstaltungen und andere wichtigen Projekte der Musikschule zu informieren.

Durch Angabe von IBAN, Name, Vorname und Adressdaten des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Bei einer Bank außerhalb des SEPA-Raumes benötigen wir dafür zusätzlich die BIC. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bank- und Adressdaten nicht bereitstellen, erfolgt keine Lastschrift und Sie müssen die Zahlung entsprechend unseren Unterrichtsbedingungen veranlassen. In diesem Fall werden uns Name und Kontodaten des/der Kontoinhabers*in von Ihrem beauftragten Kreditinstitut übermittelt.

Die auf den Um- und Abmeldeformularen abgefragten Pflichtdaten (Schülername und Vorname, Anschrift, Unterrichtsfach und Art und Termin des Änderungswunsches) dienen der zweifelsfreien Zuordnung zur bestehenden Unterrichtsbelegung und zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Ohne diese Daten können wir Ihr Anliegen nicht zuordnen und bearbeiten.

Bei Anträgen auf Sozialermäßigungen benötigen wir die entsprechenden behördlichen Bescheide zur Prüfung der Antragsberechtigung. Ohne die entsprechenden Bescheide kann keine Sozialermäßigung berechnet werden.

Bei Bewilligungen von Leistungen für Bildung und Teilhabe durch das Landratsamt oder Jobcenter teilen wir der bewilligenden Stelle Schülername, Vorname, Anschrift des/der Schüler*in und des/der Zahlungspflichtigen mit.

Ort, Zeit und Lehrkraft des Unterrichts teilen wir Ihnen mit der Anmeldebestätigung mit oder wird zwischen Ihnen und der Lehrkraft abgesprochen. Ohne diese Daten ist kein Unterricht möglich.

Bei einer Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ gelten die Datenschutzbestimmungen dieses Wettbewerbes. Über sie informiert der Träger des Wettbewerbes mit der Anmeldung zum Wettbewerb.

Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

  1. Newsletter

Maximal 2x im Monat versenden wir einen Newsletter mit Informationen über unsere Veranstaltungen und Projekte aufgrund einer Bestellung oder wegen einer bestehenden Geschäftsverbindung (Schüler*innen, Zahlungspflichtige, Mitarbeitende, Mitglieder, Kooperationspartner*innen).

Zum Versand eines Newsletters benötigen und speichern wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Daten, die uns nur zum Zwecke des Newsletterversandes  gegeben wurden, werden von uns nicht anderweitig verwendet oder weitergegeben.

Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder glauben, diese E-Mail irrtümlich erhalten zu haben, informieren Sie bitte den Absender. Sie können jederzeit eine erteilte Einwilligung widerrufen bzw. sich aus unserem Informationsverteiler der Geschäftspartner ausgetragen lassen. Den Widerruf können Sie uns über jedweden Kommunikationskanal (z.B. Brief oder E-Mail an [email protected])  mitteilen.

Durch Anmeldung für unseren Newsletter haben Sie folgende Erklärung erteilt: „Ich bin damit einverstanden, dass mich die Musikschule Mosbach e.V.  per E-Mail regelmäßig (maximal 2 Mal pro Monat) über Neuigkeiten informiert. Ich kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.“

  1. Gesetzliche und vertragliche Pflichten zur Bereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer Daten uns gegenüber und die Nutzung unseres Newsletters, Kontaktformulars, Homepage oder Social-Media-Angebote ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben.

  1. Speicherdauer und Löschung von Daten

Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt. Ihre Daten werden für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Postwerbung gesperrt. Im SEPA-Lastschriftverfahren mitgeteilt Kontodaten werden nach 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht. Kontodaten die uns durch eine/n Überweisung/Dauerauftrag mitgeteilt werden, werden nach 10 Jahren gelöscht. Kommt kein Unterricht zu Stande werden Ihre Daten gelöscht, sobald Sie uns mitgeteilt haben, dass wir Sie von der Warteliste streichen sollen.

Die Daten, die Sie uns bei Nutzung unseres Kontaktformulars bereitstellen, werden dann gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zu Rechtsansprüchen wird bis zum Ende der Verjährung gespeichert.

  1. Weitergabe Ihrer Daten

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.

Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten: Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z.B. Betrieb der Website, Angebotsanpassung, Teilnehmersupport, Erstellen und Versenden von Werbematerial, Datenanalyse und gegebenenfalls Datenbereinigung, Zahlungsabwicklung) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen, und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.

Wir geben die Namen, Geburtsdaten, Unterrichtsdaten, Telefonnummer, ggf. auch  – soweit angegeben – E-Mailadressen  an den jeweiligen Lehrkräfte und Projektleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Unterrichtes und seiner Veranstaltungen weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme zur Vereinbarung und Änderungen von Unterrichtsterminen.

Ferner kann bei Landesmittelprojekten, z.B. internationale Maßnahmen eine Übermittlung von Name, Geburtsdatum und Geschlecht der Projektteilnehmer*innen an Behörden oder in ihrem Auftrag tätige Verbände erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.

Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift und Höhe, Art und Zeitraum der Forderung) an einen Inkassodienstleister zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

  1. Datensicherheit

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unberechtigtem Zugriff und Missbrauch zu schützen.  So sind z.B. unsere Mitarbeiter*innen zur Geheimhaltung und Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Ihre Daten werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Unsere Sicherheitsmaßnahmen gegen Beschädigungen, Zerstörung oder den unberechtigten Zugriff werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation per E-Mail keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

  1. Betroffenenrechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt. Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, unrichtige Daten korrigieren und Daten sperren oder löschen zu lassen, soweit die Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Zudem haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr jeweiliges Anliegen können Sie durch Nutzung der in Ziff. 1 genannten Kontaktdaten an uns richten.

Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, sich bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (Königstrasse 10 a in 70173 Stuttgart, Postfach 10 29 32 in 70025 Stuttgart, Tel. 0711/615541-0, Fax 0711/615541-15, [email protected]) wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

  1. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Es gilt dann die jeweils neue Datenschutzerklärung.

Darüber hinaus gehende Informationen entnehmen Sie bitte den zusätzlichen Datenschutzerklärungen:

  • Datenschutzerklärung Homepage
  • Benutzungskonzept Social Media
  • Datenschutzerklärung Facebook

 

 

Sie können sich die Datenschutzerklärungen im Sekretariat aushändigen lassen und jederzeit auf unserer Homepage einsehen.

Weitere Informationen

Musikschule Mosbach e.V.
Bleichstraße 1
74821 Mosbach
Tel 06261 918960
Fax 06261 918969
info(at)musikschulemosbach.de

Sekretariat
Mo – Fr: 09 – 12 Uhr
Di + Do: 14 – 17 Uhr